EuroVideo Medien baut das Games-Geschäft aus und ruft ein eigenes Publishing-Label ins Leben. Ab sofort vermarktet der Münchner Anbieter und Distributor unter dem Namen Wild River auch eigene Spiele. Im laufenden Jahr sind elf Titel und über 20 SKUs geplant. Bei Wild River werden Produkte für PC, Konsolen und Mobile-Plattformen veröffentlicht.
„Durch die Schaffung eines eigenständigen Labels tragen wir dem Wachstumsmarkt Games weiter Rechnung“, so Marc Wardenga von EuroVideo. „Wir haben ein abwechslungsreiches Portfolio, das alle Zielgruppen anspricht. Dabei steht der Name Wild River nicht nur für unseren lokalen Bezug und Standort an der Isar, er signalisiert auch: 2018 wird ein aufregendes Jahr für uns.“

Einen ersten öffentlichen Auftritt hat Wild River vom 5. bis 8. April auf der PAX East. Auch zur Game Developers Conference GDC (19. – 23. März) in San Francisco und der E3 (12. – 14. Juni) in Los Angeles werden die Münchner Präsenz reisen.